Jülich: Tippkönig: Drei mal neun Richtige

Jülich : Tippkönig: Drei mal neun Richtige

Sie werden sich wohl ihre Gedanken gemacht haben, die 14 Tipper, die bei der neuerlichen Totorunde kein einziges Kreuzchen in die Rubrik „Heimsieg“ setzten. Damit lagen sie allerdings total falsch. Denn fünfmal konnten Gastgeber die drei Punkte einfahren.

Josef Wirtz aus Jülich gehörte zu denjenigen, die diesbezüglich richtig lagen. Er hatte aber auch noch vier weitere Spiele richtig erahnt, so dass sein Tippschein insgesamt neun Richtige verzeichnete. Und da Wirtz auch noch Ziehungsglück hatte — zwei weitere Experten brachten es auf die gleiche Trefferquote — kann er sich jetzt über 50 Euro freuen, die ihm von der Sparkasse Düren ausgezahlt werden. Ein entsprechender Scheck geht nun an die Adresse des Toto-Gewinners.

Neun Tipper holten in dieser Runde eine Achterwertung, 14 brachten es auf sieben Richtige, und gar 42 durften sich noch über einen Sechser freuen. Was die Spielergebnisse insgesamt angeht, blieben große Überraschungen aus. Erstaunlich war allerdings die 0:3-Klatsche des SV aus Hambach beim Aufsteiger Nörvenich/Hochkirchen. Dies hatten nur zwei von insgesamt 418 Tipper vorhergesehen.

Eine ähnliche Tipptendenz, nur in umgekehrter Richtung, gab es in der B-Ligapartie zwischen dem SV Jülich 1912 und den Gästen vom FC Rurdorf. Der FC gewann mit 6:0, ein Resultat, dass nur vier Totofreunde nicht so gesehen hatten. Sie setzten auf ein Remis der „Zwölfer“, denen allerdings kein einziger Spielteilnehmer einen Heimsieg zugetraut hatte.

(hfs.)