Jülich: Tierischer Zuwachs: Weißbüscheläffchen im Brückenkopfzoo

Jülich: Tierischer Zuwachs: Weißbüscheläffchen im Brückenkopfzoo

Der Zoo ist dieses Jahr Schwerpunkt in der Planung des Brückenkopf-Parks Jülich. Dieser Bedeutung verleihen zwei „Winzlinge“ Gewicht. Seit Donnerstag sind die noch namenlose Weißbüscheläffchen öffentliche Mitglieder der Menagerie.

Hajo Bülles von der Park-Leitung stellte die beiden Neuweltäffchen und deren Voliere vor. Noch seien es nur zwei Männchen, die aber hoffentlich irgendwann ein Weibchen dazu bekommen, damit sich Nachwuchs einstellt. Ihr Gehege, das von Jamie Hendricks aus dem Animationsteam mit Pinsel und Farbe Dschungel-Flair erhalten hat, teilen die beiden anpassungsfähigen und als unkomplizierte Esser geltenden Weißbüscheläffchen mit zwei Allfarbenloris. „Die passen vom Futter her gut zusammen“, sagte Zooleiter Sven Fischer.

Eva Behrends-Hommel, Vorsitzende des Brückenkopfvereins, freute sich über den tierischen Zuwachs. Der Verein, der die Gestaltung der Gehege von Stachelschweinen und den Äffchen mit je 1000 Euro unterstützte, sucht noch Paten für die Tiere. Interessenten finden das Patenschaftsformular unter www.brueckenkopf-park.de.

Die Neubürger hieß Bürgermeister Wolfgang Gunia in Jülich willkommen. Das Konzept des Zoos, nicht nur heimische Tiere zu zeigen, gehe auf.

(ojo)
Mehr von Aachener Zeitung