Aldenhoven: Tiergottesdienst in der Evangelischen Kirche Aldenhoven

Aldenhoven : Tiergottesdienst in der Evangelischen Kirche Aldenhoven

Dass viele Christen sonntags in die Kirche gehen, um die heilige Messe zu feiern, ist bekannt. Allerdings wird in Aldenhoven den Tierbesitzern auch regelmäßig die Möglichkeit geboten, ihre vierbeinigen Mitbewohner mitzubringen.

Die evangelische Kirchengemeinde hatte zum mittlerweile 15. Mal einen Tiergottesdienst veranstaltet, zu dem diesmal neben zahlreichen Hunden auch ein Kaninchen mitgebracht wurde. „In den letzten Jahren hatten wir auch Pferde hier und man kann gut sehen, wie wichtig die Haustiere im Leben der Menschen sind“, sagte Pfarrer Charles Cervigne.

Vor allem habe man in den letzten Jahren die Erfahrung gemacht, wie wertvoll diese Begleiter im Alltag der Gemeindemitglieder sind und es gab auch sehr emotionale Erlebnisse, wenn zum Beispiel Hunde um ihre verstorbenen Herrchen trauern und somit zeigen, dass sie die selben Empfindungen haben wie wir.

In seiner Predigt ging Cervigne auch auf die Frage ein, ob der Mensch die Krone der Schöpfung ist. Eindeutig lasse sich das nicht sagen, da uns viele Tiere allein aufgrund ihrer Sinne hoch überlegen sind und unser Leben ohne sie ein sehr einsames wäre. Er betonte auch, dass es bestimmt interessant sei zu erfahren, wie unsere Tiere reagieren würden, wenn sie wüssten, wie oft die Menschen Tiernamen als Schimpfworte benutzen und dass die Leute sie in verschiedene Kategorien wie nützlich oder gefährlich einteilen und die meisten Tiere nur deshalb gehalten würden, um den Fleischbedarf zu decken.

Aus der Geschichte nannte er das Beispiel, dass der Mensch schon immer die Lebewesen am meisten bekämpft hat, die ihm am ähnlichsten sind, wie vor zehntausenden Jahren die Neandertaler oder heute die Primaten. Für die Zukunft hofft Cervigne auf eine Besserung dieser Lage und bat Gott um seinen Segen für alle Menschen und Tiere, da die Welt ja besiedelt worden ist, um sie schön zu machen und dazu alle Lebewesen beitragen.

Auch dieser Tiergottesdienst war erneut gut besucht und sprach viele Tierhalter aus Aldenhoven und Umgebung an.

(bw)