1. Lokales
  2. Jülich

Jülich/Aachen: Tele-Teaching zwischen Aachen und Jülich

Jülich/Aachen : Tele-Teaching zwischen Aachen und Jülich

Studentinnen und Studenten erwartet bei jeder Vorlesung in der Regel das gleiche Bild: die Zuhörerinnen und Zuhörer im Plenum, vor sich „leibhaftig” den Professor oder die Dozentin, mit Overheadfolien oder Computer-Präsentation die Vorlesung illustrierend.

Dieses Bild könnte - zumindest teilweise - bald der Vergangenheit angehören. Neue Medien und Techniken halten nämlich auch Einzug in die Vortragssäle.

Aachener und Jülicher Studenten der Technomathematik und Auszubildende zu Mathematisch-Technischen Assistenten der Informatik hören derzeit Vorlesungen eines „virtuellen” Dozenten: Im Zuge der Kooperation der FH Aachen mit dem Forschungszentrum Jülich und der RWTH Aachen erfolgt in diesem Semester erstmals der Einsatz von verteilten E-Learning-Aktivitäten durch eine interaktiv betreute Vorlesung über das Netz.

Die Ausbildung zum Mathematisch-technischen Assistenten Informatik (IHK) - „MaTA” - ist ein moderner Beruf im wissenschaftlich-technischen IT-Umfeld. Das einzigartige Profil der Ausbildung befähigt in hohem Maße für strukturierende und abstrahierende Aufgaben und Tätigkeiten im innovativen Forschungsumfeld, die gerade im Bereich des Forschungszentrums, der RWTH Aachen und der FH Aachen sowie den Firmen des Hochtechnologieumfeldes der Euregio in hohem Maße gefordert werden.

Die FH Aachen hat für diese Ausbildung den begleitenden Studiengang Technomathematik in Kooperation mit dem Forschungszentrum und der RWTH eingerichtet.

Getrennt gemeinsam

Die Zusammenarbeit der Einrichtungen im Raum Aachen/Jülich mit der FH Aachen im Studiengang Technomathematik ist ein wichtiger und richtiger Schritt zur Aufrechterhaltung des anerkannt hohen Niveaus der MaTA Ausbildung.

Mit dem Abschluss der Ausbildung vor der Industrie- und Handelskammer kann man gleichzeitig das Vordiplom in diesem Studiengang erwerben. Studierende und Auszubildende der FH Aachen, des Forschungszentrums Jülich, der RWTH Aachen und der umliegenden Softwarefirmen können jetzt gemeinsam eine Vorlesung hören.

Im Wintersemesters hält Prof. Martin Reißel von der FH Aachen, Abteilung Jülich, im Hörsaal des Zentralinstituts für Angewandte Mathematik des Forschungszentrums die wöchentlich sechsstündige Vorlesung zur Numerik. Hörer vor Ort sind die 31 MaTA-Azubis aus Jülich, die wie ihre Aachener Kolleginnen und Kollegen ausbildungsbegleitend Technomathematik studieren.

Dieser Kurs wird aber auch von den etwa 60 Azubis der RWTH Aachen und den Firmen der Region im Rechen- und Kommunikationszentrum der RWTH Aachen verfolgt und dort von Dr. Sonja Nießen moderiert. Die Studierenden haben damit die Möglichkeit, einen Professor zu erleben, der auch im Hauptstudium an der FH Aachen, Abteilung Jülich, lehrt.

Die Erfahrungen mit der neuen Lehrform werden bis Semesterende zwischen Lehrenden und Lernenden diskutiert und ausgewertet. Es ist daran gedacht, dass in einem der kommenden Semester eine Veranstaltung der RWTH nach Jülich übertragen wird.