Jülich: Tausende beim Fest im Brückenkopf-Park

Jülich: Tausende beim Fest im Brückenkopf-Park

„Unglaublich, wie viele Leute bei fünf Grad und feuchtem Wetter gekommen sind”, freute sich Parkchefin Dorothée Esser. Darin sah sie das „stimmige Format der Veranstaltung” bestätigt.

Die „Kombination von Spiel und Spaß, Markt und Musik” hatte etwa 5000 Menschen, unter ihnen besonders viele Familien mit Kindern, am Sonntag zur letzten Veranstaltung 2010 in den Jülicher Brückenkopf-Park gelockt. Selbst am verregneten Samstag wurden noch 500 Zahlende gezählt.

Sie bummelten über den durchnässten Boden des Herbst- und Bauernmarkts mit breitem Nahrungsmittelangebot: Von der „Feldbeckerey” über die „Zuckerschmiede” bis hin zur Kürbissuppe vom Holzkohlenfeuer. Eine willkommene Alternative war frisch gebackenes Knoblauchbrot mit Quarkcreme, nach Belieben mit Tomaten/Paprikasauce, Röstzwiebeln, Peperoni und Oliven zu belegen. Zum frischen Apfelsaft-Pressen wurde in die Minigolf-Hütte eingeladen.

Als besondere Attraktion des Festes erwies sich das belgische Trampolin-Trio „cirqulation locale” mit seiner ausgedehnten Crossover-Circusshow. Energiegeladen zeigten die Allround-Künstler im dünnen Sportlerdress zur Begeisterung von Groß und Klein ihren Mix aus Akrobatik, Jonglage, Ballett, Slapstick und Improvisationen - ohne Ermüdungs- oder Erfrierungserscheinungen!

Mehr von Aachener Zeitung