Jülich: Talentworkshop im Brückenkopf-Park: Das Handwerkszeug des Mimen

Jülich: Talentworkshop im Brückenkopf-Park: Das Handwerkszeug des Mimen

Was ist Ziel und Zweck des Workshops „Habe ich Talent?“ im öffentlichen Rahmen? So lautete unlängst eine Interviewfrage an René Blanche, Leiter der Aachener Schauspielschule. „Viele Menschen trauen sich nicht“, hatte Blanche geantwortet und den begleitenden Werbeaspekt eingeräumt.

Im Gespräch zum Talentworkshop an der Hauptbühne im Brückenkopf-Park betonte Blanche den „intensiven Einblick in die professionelle Schauspielausbildung durch ganz vorsichtige Herantasten“. Die Rede ist von einem Schnupperworkshop unter dem Motto „Habe ich Talent?“ in einem „netten familiären künstlerisch/kreativen Kreis“ am 19. und 20. August, jeweils von 10 bis 15.30 Uhr.

In jeweils 45-minütigen Unterrichtseinheiten werden die gleichen praktischen Fächer mit denselben Dozenten wie an der Schauspielschule unterrichtet, nämlich Sprecherziehung, Gesang (zur Stimmbildung), „Camera Acting“ und Bühnenkampf, wobei der Gesang „als Eisbrecher“ dient. Einzig auf das Fach „Tanz“ wird am Kompaktwochenende verzichtet. Angesprochen sind alle, die „ernsthaftes Interesse“ daran haben, die Schauspielerei beruflich zu betreiben. „Für den 31-Jährigen ist der Workshop vielleicht geeigneter als für die 14-Jährige“, gab Blanche zu bedenken.

Premiere als Musikdozent im öffentlichen Rahmen feiert der „hochmusikalische“ Thomas Adamek, Organist in zwei Kirchen in Aachen und Herzogenrath. Er war im Oktober 2011 erster Schüler der Schauspielschule. Inzwischen verkörpert er bei jeder ihrer Produktionen eine der Hauptrollen.

Workshops hat die Aachener Schauspielschule schon in verschiedenster Form angeboten, darunter diverse Ferien-Schauspielwerkstätten im Burgtheater Overbach und eine Sommerschauspielwerkstatt vor zwei Jahren im Brückenkopf-Park. Wiederholt freut sich das Leiterteam der Schauspielschule, René Blanche und Andrea Royé, über die „Einladung des Brückenkopf-Parks“, das Schnupperwochenende auf der großen Open Air-Bühne ausrichten zu dürfen.

Dank einiger Sponsoren wird es zudem „supergünstig“ angeboten, nämlich komplett für 55 Euro. „Wir setzen alles auf eine Karte“, zeigte sich Blanche mit Blick auf das Wetter zuversichtlich. Ganz nebenbei ist die Hauptbühne im Brückenkopf-Park überdacht, Getränke für die Workshopteilnehmer stehen bereit.

(ptj)
Mehr von Aachener Zeitung