Niederzier: Tagebau-Stiftung hilft in vier Fällen

Niederzier: Tagebau-Stiftung hilft in vier Fällen

Um Bewohner der Gemeinde Niederzier sowie Kollegen und Angehörige in Notfällen unterstützen zu können, gründeten die Mitarbeiter des Tagebaus Hambach vor gut 20 Jahren die „Tagebau-Hambach-Mitarbeiter-Stiftung”.

Die Gemeinde Niederzier verwaltet die Stiftung treuhänderisch. Im vergangenen Jahr stellte die Stiftung den Großteil des Geldes für vier Hilfsmaßnahmen zur Verfügung: Eine behinderte junge Frau erhielt einen Treppenlift, um die für sie sonst kaum überwindbaren Stufen bewältigen zu können.

Einer anderen schwer kranken Frau wurde eine dringende und kostspielige Zahnbehandlung ermöglicht. Außerdem erhielten ein finanziell in Not geratener Mann und eine in Altersarmut geratene Frau Geldbeträge von der Stiftung.

„In den vergangenen vier Jahren konnten wir mit rund 18000 Euro in Not geratenen Personen und Familien hier aus der Region helfen”, freut sich Hans-Joachim Bertrams, Direktor des Tagebaues Hambach und Stiftungsvorsitzender, über das Engagement der Spender. Weitere Spenden sind auf das Konto 1398999993 der Sparkasse Düren (BLZ: 39550110) willkommen.

Mehr von Aachener Zeitung