1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: „Strickfieber“: Ihr Hobby ist längst ein Freizeittrend

Jülich : „Strickfieber“: Ihr Hobby ist längst ein Freizeittrend

Nach Januar 2016 präsentiert die Kirchbergerin Stephanie Holländer in der Vitrine im Foyer der Senioreneinrichtung St. Hildegard Jülich ihre Handarbeiten wie Mützen, Schals oder Socken. Das Stricken entwickelte sich im Laufe von vier Jahren zu einem intensiven Hobby.

„eiabD knna ich enawdubrr n“apnsnetn,e sgta .nrledäHlo tcsuZähn eerh ieen Bgtgchesfuäni frü dei Gtetoürmrß, tceeteilwkn cshi Srnciket ni den neeggrneavn Janehr muz .eeiietdrtnzFr uhcA ide berhrnirgeKic girff emmri fgäeuhir zu olWle dnu deaNl.n teenGrl hta esi asd reitSnck onv ierhr mO.a

itiWghc sit irh bihi,ree sdsa sie lseuhicihcaßls aivatqluit eugt eloWl eitet,vaerbr daimt sie ibme nsreet Weahncs eienk öbes raeshÜcgnrub .ebtelr

Die enesrigsEb erd lnstglAesuu fik„tebeSir“rc neönnk ohnc ibs uzm .22 rbNomvee ni der iSnuontriengichener bguhcatteet ,enrdew beiwo edesj tecSiklirt chua khläcfiu zu eerwbnre .ist