Jülich: Streit um eine Frau: Mann mit Messer verletzt

Jülich: Streit um eine Frau: Mann mit Messer verletzt

Ein Streit um eine Frau zwischen zwei Männern ist am Freitagabend in Jülich eskaliert. Zuerst wollte man mit einem Radmutterkreuz aufeinander losgehen, dann wurde ein Messer gezogen.

Zu den Streitigkeiten zwischen dem 41-jährigen Jülicher und dem 58-jährigen Mann, ebenfalls aus Jülich, war es gegen 19.30 Uhr auf der Ellbachstraße gekommen.

Der 41-Jährige wollte auf den Älteren zunächst mit einem Radmutterkreuz losgehen. Zeugen konnten das allerdings verhindern. Im weiteren Verlauf des Streits verletzte der 41-Jährige den 58-Jährigen dann mit einem Messer am Unterkiefer. Dann fuhr er mit einem Auto davon.

Der stark alkoholisierte Geschädigte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Die Frau, um die sich gestritten worden war, nannte den Beamten den Namen und die Anschrift des Tatverdächtigen. Im Rahmen einer Fahndung konnte er zunächst nicht gefunden werden. Im Verlauf des Abends erschien er auf der Polizeiwache in Jülich und gab seine Tat zu.

Da auch er stark alkoholisiert war, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung