1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Sternsinger sammeln für Indien

Jülich : Sternsinger sammeln für Indien

Die Sternsinger bringen die Botschaft von der Menschwerdung Gottes in alle Häuser, zu Familien und Alleinstehenden, in Geschäfte, Rathäuser und Krankenhäuser.

Diesmal sammeln sie für das Kinderhaus in Paratwada in Indien.

Vielen ist Pfarrer Maliekal bekannt. Zuletzt hat er im vergangenen Jahr in der Propsteipfarrgemeinde und in weiteren Gemeinden des Dekanates Vertretungsdienste übernommen.

Pfarrer Dr. Johannes Maliekal stammt aus Kerala in Südindien. In Amravati, 1500 Kilometer von seiner Heimat entfernt, studierte er Theologie. Amravati liegt in Maharasta, einem der ärmsten Bundesstaaten Indiens.

Bereits während seiner Tätigkeit als Kaplan des Bischofs von Amravati startete er Sozialprojekte, vor allem für Jugendliche.

Vor einigen Jahren baute er in Paratwada mit der von ihm gegründeten und geleiteten Entwicklungsgesellschaft ein Entwicklungszentrum.

Von dort aus betreuen er und seine Mitarbeiter 29 Dörfer in der umliegenden Bergregion. Propst Heinrich Bongard hat im Oktober 2001 drei dieser Dörfer besucht, konnte sich ein Bild von den für uns unvorstellbaren ärmlichen Verhältnissen machen.

Für Kinder aus diesen Dörfern wird in Paratwada ein Haus gebaut, in dem sie wohnen, lernen und spielen können. Dieses Haus ist notwendig, damit sie in Paratwada weiterführende Schulen besuchen können.

Deshalb ruft die Propsteigemeinde auf: Öffnen Sie den rund 60 Sternsingern aus Jülich Türen und den Kindern in Indien Ihre Herzen und Hände.

Die Sternsinger wünschen Gottes Segen zum Neuen Jahr. Sie schreiben, wenn gewünscht, mit Kreide folgenden Segensspruch an die Tür: C + M + B + 2004 (Christus Mansionem Benedicat - Christus segne diese Wohnung).

Die Sternsinger-Gruppen werden sich in den Gottesdiensten am 10. und 11. Januar noch einmal vorstellen.

Samstag, 3. Januar, von 10 bis 17 Uhr. Sonntag, 4. Januar, von 10 bis 17 Uhr. Montag, 5. Januar von 10 bis 17 Uhr.

Wer die Sternsinger begleiten oder für ihr leibliches Wohl sorgen möchte, melde sich im Pfarrbüro 02461/2323.