Aldenhoven: Standort für Windkraftzone gesucht

Aldenhoven: Standort für Windkraftzone gesucht

Pläne der Stadtwerke Aachen AG (Stawag), an der Grenze der Gemeinde Aldenhoven zur Stadt Eschweiler einen Windpark zu errichten, sind zu den Akten gelegt worden.

Eschweiler lehnt das Projekt wegen der Nähe zum Blausteinsee ab. Die Aldenhovener Gemeindeverwaltung ist daher vom Bauverwaltungsausschuss beauftragt worden, auch nach Standortalternativen zu suchen. Ursprünglich sollten bei Langweiler vier Windkraftanlagen und auf Eschweiler Gebiet fünf bis sieben Anlagen errichtet werden.

Einnahmen aus Windparks sind beträchtlich: Während der rechnerischen Betriebsdauer von 20 Jahren würden pro Anlage insgesamt 250.000 Euro Gewerbesteuer gezahlt. Hinzu käme e noch die Konzessiosnabgabe für die Wegenutzung. Und die Grundeigentümer könnten pro Anlage mit einer Flächenpacht von 20.000 bis 24.000 Euro im Jahr rechnen.

Mehr von Aachener Zeitung