1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Stadtgespräch am 18. Mai: "Jülich vor der Pleite?!"

Jülich : Stadtgespräch am 18. Mai: "Jülich vor der Pleite?!"

Die Finanzlage der Stadt Jülich ist durch und durch schlecht. Seit Jahren belegen die Haushalte schwarz auf weiß, dass die Ausgaben erheblich höher sind als die Einnahmen. So entstehen immer wieder Defizite, die in der jüngeren Vergangenheit jeweils (!) im zweistelligen Millionenbereich gelegen haben.

Das nnka shci edi tdSta erba nun cthni ehmr .lintsee Ein tswereie cL“h„o vno 10 roed ermh niiMleonl roEu thteä eeitnwhreedci lognF:e onv zgna echhbrienle önuSuteee,ehrhgrn srthsdeainc bsnnuegurzknAaegü sbi ihn rzu Signhelcuß vno euniitgrEhnnc äwer ndan ide dee.R sDa rfibttfe llea noewhnriE nud ist dahbsel mhTea des 5.1 tSdsscrtagphä,e ads ma ,cwthioMt 8.1 Ma,i ba 1.093 rhU im Kfuthbhrlnaou fseitttd:tan i„hclüJ ovr dre eeP!lt?“i

uZ midese pteikuZnt fdenebni sihc die traoraikensSfttdatn tnmite ni dne ngueBtnear sed Halseushta 6120 udn etsenz isch itm emd utrttfaenEw ovn rtsegrBeümier eAxl husFc und dre nwvSguarltettda .edaraniunse suchF hat et,egagrn in simdee arhJ run dei tseeGdrnuru B zu öe,nherh bear nihct dei eeteeGurbsrw.e Der crlehueVfaswgtn nud neise Exreepnt sua dem Rautsah ngreheö uz ned täeG,sn die rnoeiaFtnk rnilacüth bsenlael,f endn ies ehbna mi Satttrad das etetlz Wor.t

bnnaeeD lsnloe wiez xeenetr äsetG auch eienn iclkB aus rnaerde erkepietsvP fua ide nazeinnF fnrewe — nei hspcraspterrGäne nenei shre irikne.tsch bvlähSslsiedenrtct solenl auhc egrngeuBinrmnüe zu troW m.kmeno

Dsa g“cäeSrsd„htpta ist enie einemmgsea resnalaniv-tnurVteIgtwe sed eesnirV tetrmdkgianSta chJlüi udn der aaooLtkirldkne onv hrJcielü iinh/üceJtrleugZ hn.aecNhtcir Der rtnitEit sit ma 81. aiM iew mmeir re.fi