1. Lokales
  2. Jülich

Entwicklung des ehemaligen Polizeiausbildungsinstituts: Stadt tritt nicht als „Gastwirt“ auf

Kostenpflichtiger Inhalt: Entwicklung des ehemaligen Polizeiausbildungsinstituts : Stadt tritt nicht als „Gastwirt“ auf

Auf der Fläche der ehemaligen Polizeisportanlage baut der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen ein Regionales Trainingszentrum für fünf Polizeibehörden.

eDm slesnghnsecao sidn neamr-iS udn eenUtsenurkä.ubfgtd ufA eetztlesr ezbgeseinhsiweu fau eid uz rneaerdwte csBhfgeetla leteiz eid fagAren von turK ea,anejuB aucigShdernk rreüBg der CUD, im hsscsAuus üfr utnlgcdewaiStktn nud ewtUml ab: l„onSelt iwr lsa adtSt da nhict fdauar nrgiaeeer tmi emnie csntnrmogaseiho dnu lnlukrultee e?g”nAotb

esgütiBreeminrr irnMoa ZhrcSnk-cekeu P)D(S edäfmpt ide rEutanwrg tews.a ihctarüNl sei edi taSdt an erd chis naenidczhenbe elWedbbreegnui sde stine onefdrlriene ieietozsPbbilre hres enrie.seirstt sleSbt itgtä wderne ni oogracnssrmtieh iscthnHi kenön dei tatSd t,hicn ewdür sich erba breü eeednrpencsht tclhvfrsictihtaawriep Ivantiineti r.feuen