1. Lokales
  2. Jülich

Entwicklung des ehemaligen Polizeiausbildungsinstituts: Stadt tritt nicht als „Gastwirt“ auf

Entwicklung des ehemaligen Polizeiausbildungsinstituts : Stadt tritt nicht als „Gastwirt“ auf

Auf der Fläche der ehemaligen Polizeisportanlage baut der Bau- und Liegenschaftsbetrieb des Landes Nordrhein-Westfalen ein Regionales Trainingszentrum für fünf Polizeibehörden.

eDm snnegalhosecs sdni imr-enSa dun Uekbfeusdgetnnurät. Afu streeztle eeheewizgsbsuin uaf ide uz adterweenr egahfsBtlec etilez dei Aagnfre onv truK aenuBja,e rkShuegdcnia Brgerü der U,DC im csuhAsuss üfr kttSnwdcuetlgain ndu wtmlUe b:a „telSnlo riw sal ttdSa ad ithnc adruaf reaniegre tmi nmeei oinrahcnsgmteso ndu nelkeltulru tAn?bg”oe

ireerengistBmrü anirMo khkereZu-cncS SP)(D fätepdm dei wgntuarrE .tawes ürctNahil sei edi Sdtat an edr schi nnneezhbideac eeWnlgrbeubeid sed esnit eerlnenfrodi siletPizrobeeib serh setnse.trieir Stsleb gttäi rnweed ni ginrcsaotmsorhe tcniHihs eknnö edi datSt tnhci, wrüde scih ebra berü ectsredpehenn prativfceilhcsthiratw nitentaIiiv .unfere