Jülich: Squash-Center in Jülich wird zum Gemeindezentrum

Jülich: Squash-Center in Jülich wird zum Gemeindezentrum

Die Freie evangelische Gemeinde Jülich baut das ehemalige Squash-Center in der Margaretenstraße im Heckfeld zu seinem neuen Gemeindezentrum um. Die Bauphase unter dem Motto „glauben.gemeinsam.bauen“ wird am Sonntag, 16. März, offiziell eingeläutet.

Zwischen 14 und 16 Uhr öffnen sich die Türen für alle Interessierte und Freunde. Vor allem die künftigen Nachbarn aus den umliegenden Straßen sind herzlich eingeladen, mal reinzuschnuppern, sich die aktuellen Räume und Umbaupläne anzuschauen und die Kirchengemeinde bei Kaffee kennenzulernen.

Für Squashbegeisterte gibt es ein zusätzliches Bonbon: Sie können noch ein letztes Mal eine Runde Squash in den Räumen spielen — kostenlos. Gegen 16 Uhr wird mit der Bitte um Schutz und Segen Gottes bei den Baumaßnahmen die Bauphase feierlich gestartet.

Im Laufe der letzten15 Jahren ist die Freie evangelische Gemeinde Jülich Teil der Jülicher Kirchenlandschaft geworden, eingebettet in der Ökumene. In ihren, kurz nach der Gründung 1999 bezogenen Räumen in der Wiesenstraße 4 bietet sie neben regelmäßige Treffen für Gruppen verschiedener Altersklassen und Lebensphasen (Kleinkinder, Jugendliche, Erwachsene, Studenten und Mütter) auch weitere Veranstaltungen wie Themenfrühstücke an.

Der Gottesdienst beginnt sonntags um 10.30 Uhr — für den Nachwuchs gibt es zeitgleich einen Kindergottesdienst. Weitere Infos zum Baustart sowie zur Kirchengemeinde finden Interessierte online unter http://juelich.feg.de oder bei Pastor Simon Diercks (Telefon 02461/9979999; E-Mail: simon.diercks@feg.de).

Mehr von Aachener Zeitung