Juelich: Sporthalle des Schulzentrums wird zum Heerlager der Tischtennisspieler

Juelich: Sporthalle des Schulzentrums wird zum Heerlager der Tischtennisspieler

Die Bezirksmeisterschaften im Tischtennis-Rundlauf wurden erstmals von der Sekundarschule Jülich ausgerichtet. Insgesamt 295 Schülerinnen und Schüler von der dritten bis zur sechsten Klasse waren in die Herzogstadt gekommen, um sich im Kampf um den „Milchcup 2018“ zu messen.

Die Sieger der jeweiligen Jahrgangsstufen fahren am 3. Mai zum Landesturnier nach Düsseldorf. Dort treffen sie im Deutschen Tischtenniszentrum auf die Sieger aus zwölf weiteren Bezirksturnieren.

Bereits im Februar hatten sich zwei Teams der Sekundarschule beim schulinternen Milchcup für die Bezirksmeisterschaften qualifizieren. Diese traten nun gegen die anderen Teilnehmer aus der ganzen Region an. Der von der Landesvereinigung Milch gesponserte Milchcup kooperiert mit dem Westdeutschen Tischtennis-Verband. Ziel ist es, Sport mit gesunder Ernährung zu verbinden.

Für das Landesturnier in Düsseldorf hingegen reichte die Leistung der Jülicher Schüler nicht. Gewonnen haben die dritte Klasse der GGS am Haarbach, sowie die vierte Klasse der KGS Lückerath. Die gemischte Mannschaft der 5b des Gymnasiums Am Turmhof aus Mechernich durfte sich ebenfalls über den ersten Platz freuen. Bei den Mädchen der fünften Jahrgangsstufe ging Platz eins an die Viktoriaschule aus Aachen, doch das war noch nicht alles. Denn gleich zweimal belegten die sechsten Klassen der Viktoriaschule den ersten Platz — einmal mit ihrem Mädchenteam und einmal mit ihrer gemischten Mannschaft.

(ik)