1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Spiel des Tages: Titz hätte die 3:0 Führung fast verspielt

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich : Spiel des Tages: Titz hätte die 3:0 Führung fast verspielt

„Es hätte 5:0 zur Pause für uns stehen können, aber auch ein 3:3 war möglich“, stellte der Titzer Trainer Renardo Schiffer fest, als das Derby gegen Rurdorf abgepfiffen war. Mit einem „glücklichen 3:2-Sieg für uns“, ergänzte er. Die Zuschauer hatten auf jeden Fall ein aufregendes Spiel erlebt.

cnSoh hanc renie rusetdieentVl tthnae edi rnzwiSc-aheeßW eenin krtmnlfooaeb sVrr0u-npo:3g pegei.ehutasrsl enD hetätn esi onhe elPbmore abuusaen esmüs.n Wi„r bnhea se esv,tarps das iverte dreo nfftüe orT zu “,ceanmh esagt rS.fcihef Dre trbelee ibs zum sPnuaeete nie ure„bttuesnl lie,pS ads echlti etäth ikeppn .öne“knn

rDe -Drnudhe pgtuennlkA mi ertTzi tilefMdl,te aVirs ihma,erB leretzvet s.hci eEh red tügidglne ghtescusaeelw nweord ,raw heatt edr CFR fau :32 rztü,ekvr war dme eiugAhscl .naeh iWr„ hanbe hcnits hrem ufa die Kette kmm“,eoben os cSf,iefrh edr hcan red uPesa im elMfltdtei afu knugacMdnne llemst.uet

D„as ehcma chi melieorrmsewa ,tnchi eabr rwi hneab se os dt,rvaeesnn edn nrupsrgVo brüe ied Ziet zu “bnge,irn eaenbtkn .re ügBstgenit wured sda rudad,hc assd oRrrdfu chis nsobee gnwei eeiröomgTthlcikn aeuelrsheipts wie rde tbe.Ggarse So tlheeib Ttzi dei irde ktnPue zu Hues,a btlick nnu med ciriclhehs nboese edsnannepn Sliep ma ngSotan bei zrihcSaßwWe- Sceatn-euHhlmmm nege.gten

Für ned FC 60 ghte es lbeeafsln ma onSgnat wtre.ei mDhiea tthse das rebyD ggeen ned ebhcmaaHr nlieeSerpvi fua emd an.lP