Linnich: Spiel der Könige ist in Linnich angesagt

Linnich: Spiel der Könige ist in Linnich angesagt

Der derzeit jüngste Verein im Aachener Schachverband (ASVb) heißt „Digo Help Geilenkirchen 2013“ und hat seine Heimat seit seiner Gründung in der Linnicher Seniorenresidenz „Am Mühlenteich“. Am 24. September ist der erste Spieltag, und die Linnicher Aktiven fiebern der neuen Saison entgegen, ist doch die erste Mannschaft von der 1. Kreisklasse in die Kreisliga aufgestiegen.

Die zweite Mannschaft tritt in der 2. Kreisklasse an, und außerdem ist noch eine Jugendmannschaft im Spiel der Könige dabei. „Wir sind froh, dass wir uns als junger Verein stetig weiterentwickelt haben und besonders im Jugendbereich einiges passiert ist“, freut sich der 1. Vorsitzende Dirk Göttgens, der natürlich auch dem Saisonstart mit Spannung entgegen blickt. Schach kennt keine Altersgrenze.

So ist das jüngste Mitglied neun Jahre und das älteste der 30 Mitglieder 88 Jahre alt. Dass Schach nicht nur eine Männerdomäne ist, beweist der hohe Frauenanteil im Verein. „Stolz sind wir auf unsere Jugend. In den nächsten Wochen wird dank neuer Mitglieder ein neues Konzept aufgebaut, wie wir sie weiter fördern können. Wir haben mit Bodo Oepen und Markus Herrmann zwei Jugendtrainer, die aktive Unterstützung leisten“, sagt Göttgens.

„Es macht vielmehr Spaß mit einem Gegner zu spielen, mit dem man auch reden kann als gegen einen Computer“, fügte eine Nachwuchsspielerin hinzu. Die Chemie stimmt im Verein, der neben dem Spielbetrieb auch ein reges Vereinsleben pflegt.

Der neue Vorstand sieht so aus: 1. Vorsitzender Dirk Göttgens, 2. Vorsitzender Jürgen Federau, 1. Kassiererin Gisela Schmitz, 1. Schriftführerin Sylke Federau.

(Kr.)
Mehr von Aachener Zeitung