1. Lokales
  2. Jülich

Linnich: Sozialmobil im Feuerwehrdienst

Linnich : Sozialmobil im Feuerwehrdienst

Das einstige Sozialmobil der Stadt Linnich wird eine neue Aufgabe im Dienste der Allgemeinheit übernehmen.

Auf Beschluss des Linnicher Werksausschusses wird es künftig Feuerwehrleute zum Einsatz befördern.

Der Transportnotstand in Kofferen - dort ist nach der Umsetzung des Tragkraftspritzenfahrzeuges (TSF) nach Glimbach nur noch ein Tanklöschfahrzeug mit drei Sitzplätzen stationiert - hatte ein echtes Problem offenbart. Um überhaupt einsatzfähig zu sein, hat die Löschgruppe bereits den VW-Bus der Jugendfeuerwehr requiriert, wie Stadtbrandmeister Uli Dohmen vor dem Ausschuss schilderte.

Die CDU-Fraktion leitete von dem Beförderungsfall Kofferen erheblichen Klärungsbedarf zur Gesamtsituation des Transports von Feuerwehrleuten im Bereich der Stadt Linnich ab.

Ein besonderes Augenmerk gelte dabei dem Aspekt der Haftung, wenn etwa ein Blaurock im Privatwagen zum Einsatz fährt. Auf Vorschlag der SPD wird das Sozialmobil unberührt von der Klärung offener Frage der Feuerwehr zur freien Verfügung überlassen.