Jülicher Schulzentrum: Sommerleseclub feiert mit den vielen eifrigen Lesern

Jülicher Schulzentrum : Sommerleseclub feiert mit den vielen eifrigen Lesern

Am Samstag feierten der Sommerleseclub und der Juniorleseclub mit insgesamt 281 erfolgreich bestandenen Schülern und ihren Familien in der Aula des Jülicher Schulzentrums.

Jedes Jahr nehmen mehr Kinder und Jugendliche bei der Aktion der Stadtbücherei Jülich und mehreren Kooperationspartnern teil: Dieses Jahr meldeten sich 349 Schüler an. Der Sommerleseclub fand 2018 schon zum elften Mal statt, den Juniorleseclub gibt es seit 2009. Als bestanden galten die beiden Clubs, wenn man es schaffte, mindestens drei Bücher zu lesen und den „Sommerlesepaten“ zu erzählen. Dabei gab es jedes Mal einen Stempel im Leselogbuch.

Als Sommerlesepaten machten Mitglieder des Fördervereins, Auszubildende der Stadt Jülich und weitere Freiwillige mit und hörten den Leseabenteuern der Schüler zu. Diese konnten in der Stadtbücherei Jülich aus einem Angebot von insgesamt über 680 Büchern auswählen, die über den Sommer 1516 mal ausgeliehen wurden und viele verschiedene Genres abdeckten.

Die Feier begann mittags mit der Candy-Bar mit allerhand Gummibärchen, Chips und Getränken. Sofort bildete sich eine lange Schlange, sodass die Freiwilligen alle Hände voll zu tun hatten, jedes Kind mit Süßem zu versorgen. In der Zwischenzeit hieß Jens Finke, als Clown genannt „Zack“, die ersten Gäste willkommen mit seinem passenden Programm „Reise in die Welt der Buchstaben — Lesestars und Bücherhelden“. Auch zwischen den Reden sorgte er für Abwechslung und Spaß und watschelte mal ins Publikum, stand auf einem Tisch, dann auf einem Stuhl auf dem Kopf und vertrat scherzhaft das Mädchengymnasium, das an diesem Tag Europafest feierte.

Birgit Kasberg, Leiterin der Stadtbücherei Jülich, sprach einleitende Worte und betonte, dass am Ende des Tages ohne die vielen lesefreudigen Kinder der Sommerleseclub gar nicht erst zustande kommen könne, und sie damit zu den wichtigsten Gästen mache. Bürgermeister Axel Fuchs gab in seiner Begrüßung zu, er sei fast ein bisschen neidisch: „Ihr könnt viel spannendere Sachen lesen als ich!“

Im Anschluss wurden die Schulsieger gekürt, die Schulen, bei denen prozentual die meisten Schüler den Sommerleseclub erfolgreich abgeschlossen hatten. Bei den weiterführenden Schulen war das das Gymnasium Zitadelle und bei den Grundschulen die KGS. Die jeweils zweiten Plätze belegten Haus Overbach und die GGS Ost.

Die Stadtbücherei Jülich bedankte sich herzlich für die Unterstützung der vielen Sponsoren und Helfer, die die Realisierung des Sommerleseclubs möglich gemacht hat.

(kri)
Mehr von Aachener Zeitung