Jülich: Session ohne Kinderdreigestirn

Jülich: Session ohne Kinderdreigestirn

In Jülich wird es in diesem Jahr kein Kinderdreigestirn geben. Das teilte nun der Festausschuss Jülicher Kengerzoch e.V. mit.

Das Gremium habe in diesem Jahr keine kleinen Narren gewinnen können, die das Kinderdreigestirn der Session 2015/2016 bilden. Somit sind die Jecken in der Herzogstadt in diesem Jahr „führungslos“.

Der Festausschuss zeigt sich aber zuversichtlich, im kommenden Jahr wieder ein Dreigestirn präsentieren zu können, heißt es in der Mitteilung weiter.

Ungeachtet dessen werde der alljährliche Jülicher Kengerzoch am Karnevalssonntag selbstverständlich stattfinden. Unter dem Motto „De Muttkrate fiere Karneval“ wird der Zoch unter Führung des alten Kinderdreigestirns der Session 2014/2015 seinen Weg durch die Jülicher Innenstadt nehmen.

Für Interessierte, die gerne am Kengerzoch teilnehmen würden, ist die Anmeldung noch bis zur offiziellen Zochversammlung des Festausschusses am Dienstag, 26. Januar, um 19 Uhr in der Kaminstube der Gaststätte „Franziskaner / B2 Lounge“, Baierstraße 2, möglich.

Die Anmeldeunterlagen können auf der Internetseite des Festausschusses (unter www.fajkz.de) herun­tergeladen werden.

Mehr von Aachener Zeitung