Lachen und Singen: Seniorenbegegnung feiert Oktober- und Erntedankfest

Lachen und Singen : Seniorenbegegnung feiert Oktober- und Erntedankfest

Die Seniorenbegegnung der Gemeinde St. Maria Himmelfahrt hat zum Einklang in den Herbst ein Oktoberfest gefeiert. Dabei wurde nicht nur viel gelacht, sondern auch viel gesungen.

Der Singkreis der Seniorenbegegnung sorgte für die passende Musik. Lieder wie „Sierra madre“ oder „Rut sin de Ruse“ wurden zu Gehör gebracht.Das Oktoberfest stand auch im Zeichen des Erntedanks. So wurde beispielsweise vor den Versammelten das Gedicht „Dank zum Erntefest“ vorgelesen. Dabei war der Veranstaltungsraum in der Christinastube derartig voll, dass Besucherinnen im hinteren Bereich des Raumes durch eine Seitentüre gehen mussten, um in den vorderen Teil zu gelangen. „Es geht gerade noch“, sagte Hans Gerd Linneweber zu den vielen Besuchern.

„Es ist immer wunderschön hier. Man kommt fremd an den Tisch, ist sofort willkommen und unterhält sich“, sagte Besucherin Agnes Biedermann und ihre Tischnachbarin Anne Schlingensief weiter: „Alles ist toll. Besonders die Gemeinschaft.“ Beide besuchen schon seit einigen Jahren die Veranstaltungen der Seniorenbegegnung.

Nach zünftigen Speisen wie beispielsweise Krustenbraten zum Oktoberfest wurde bei Kaffee die Zwiebel-, Kartoffel und Weinkönigin ermittelt. Während der Ziehung der Zwiebelkönigin herrschte in der Christinastube völlige Stille. „Oh, wie bist du schön“ ertönte es von allen Seiten, als Resi Kormanns Nummer gezogen wurde und sie, nicht nur mit Zwiebeln beschenkt wurde, sondern auch eine Krone bekam.

Es folgte die Krönung von Christa Schönebeck, die Kartoffelkönigin wurde und von Gerta Schmitz, die als Weinkönigin die goldene Krone erhielt. Passend dazu wurde der Text „Wir versaufen unsere Oma hinterm Häuschen“ gesungen.

Mit dem „Hexenturmlied“ und „Wisst ihr, was die Senioren singen, wenn sie abends heimwärts gehen“ endete das Oktoberfest.

(mio)
Mehr von Aachener Zeitung