Jülich: Senior mit Hund auf Überweg angefahren

Jülich: Senior mit Hund auf Überweg angefahren

Ein 70 Jahre alter Jülicher ist am Donnerstagmorgen beim Überqueren der Großen Rurstraße von einem Pkw angefahren worden. Er stand sichtlich unter Schock und musste am Unfallort von einem Notarzt behandelt werden.

Der mit einem Gehstock ausgerüstete Senior wollte gegen 7.25 Uhr mit seinem Hund den Fußgängerüberweg auf der Großen Rurstraße aus Richtung Poststraße zu überqueren.

Die Fußgängerampel zeigte für ihn Grün, dennoch wurde er von einem 53-jährigen Pkw-Fahrer aus dem Stadtgebiet übersehen, der in Fahrtrichtung Markfestestraße abbiegen wollte.

Bei dem Zusammenstoß kam der 70-Jährige zu Fall, sein Hund blieb unverletzt. An der Motorhaube des Autos entstanden Kratzer, so dass der Sachschaden auf etwa 500 Euro geschätzt wird.