Jülich: Science College Overbach ist „Ort des Fortschritts“

Jülich: Science College Overbach ist „Ort des Fortschritts“

Das Science College Overbach ist jetzt ein „Ort des Fortschritts NRW“. Landeswirtschaftsminister Garrelt Duin hat die Auszeichnung an die Einrichtung verliehen, in der Kinder, Jugendliche und Lehrer ihr Wissen in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik (MINT) neben dem Schulunterricht vertiefen können.

Ziel des Colleges ist es, hochbegabte MINT-Fachkräfte frühzeitig zu fördern und die Berufschancen der jungen Menschen zu verbessern. Das College ist eine private Einrichtung, die Teilnahme an den außerschulischen Kursen kostet Geld. Geld, das gut angelegt ist.

Das soll mit der Ort des Fortschritts-Auszeichnung zum Ausdruck gebracht werden. „Diese Auszeichnung spornt uns ungemein an“, sagte Rusbeh Nawab, der Leiter des Science Colleges, bevor er die Urkunde aus den Händen des Ministers erhielt.

Zum zweiten Mal

Die Auszeichnung ist nicht alltäglich, in Jülich ist sie bisher einmal verliehen worden: 2011 an das Institut für Solarforschung des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt (DLR), das in Jülich den Solarturm betreibt. Reich wird das Science College deswegen nicht, mit der Auszeichnung ist kein Geld verbunden. „Aber Sie und Ihre Arbeit werden mit dieser Auszeichnung noch besser sichtbar“, beschrieb Duin die Auswirkung, wenn man als Ort des Fortschritts ausgezeichnet wird.

Denn wer ausgezeichnet werde, der sei im Vorfeld ausführlich von einer Jury geprüft worden. „Das ist eine sehr ernst gemeinte Prüfung. Welchen Beitrag leistet die Einrichtung zu den Themen Fortschritt und Nachhaltigkeit?“ Lange nicht jeder Vorschlag erhalte am Ende die Auszeichnung.

Die Industrie- und Handelskammer Aachen hatte das Science College vorgeschlagen. Aus voller Überzeugung, wie Geschäftsführer Michael Bayer in seinem Grußwort betonte. „Für uns waren Sie von Anfang an ein heißer Kandidat für diese Auszeichnung“, sagte Bayer. „Hier im Science College werden Brücken gebaut, hier finden Gespräche auf Augenhöhe statt. Manchmal sind die Schüler auch schon besser als ihre Lehrer.“

Mit dem zusätzlichen Angebot gebe das Science College seine eigene Antwort auf den häufig beklagten Fachkräftemangel, vor allen im Bereich der MINT-Fächer.

„Let‘s do science“ — so lautet das Motto der ausgezeichneten Einrichtung. „Wohl selten ergibt dieser Slogan so viel Sinn wie hier“, fügte Bayer hinzu.

In neue Richtungen denken

Duin sieht im Science College Overbach mehr als eine Einrichtung, die das Wissen vergrößert. „Wir brauchen Strategien, um die immer weiter auseinandergehende Schere zwischen Arm und Reich zu schließen“, sagte der NRW-Minister. „Hier ist ein Ort entstanden, an dem in neue Richtungen gedacht wird und an dem auch internationale Aufgaben diskutiert werden.“

Im Beisein fast aller Bürgermeister aus dem Jülicher Land überreichte Duin dann die Auszeichnung an Nawab.

Anschließend machte er einen Rundgang durch die Ausstellung, in der die Bildungspartner des Science Colleges über ihre Arbeit informierten.

Die Liste der Bildungspartner beinhaltet fast alle führenden Einrichtungen aus Wissenschaft und Forschung aus der Region: Das Forschungszentrum, die RWTH Aachen, die Fachhochschule, die Uni Bonn, mehrere Volkshochschulen und Unternehmen aus der Region, um nur einige Beispiele zu nennen.

Mehr von Aachener Zeitung