Jülich: Schwerverletzte nach Unfall mit Sattelschlepper

Jülich: Schwerverletzte nach Unfall mit Sattelschlepper

Bei einem Unfall mit einem Sattelschlepper auf der Bundesstraße 55 am Donnerstagnachmittag wurden zwei Autofahrerinnen schwer verletzt. Eine 54-Jährige war aus bisher unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten.

Gegen 15.50 Uhr befuhr ein 46-jähriger LKW-Fahrer aus den Niederlanden die B 55 in Richtung Jülich, als plötzlich auf der Gegenspur eine 54-Jährige mit ihrem Wagen ausscherte. Die Frau kollidierte daraufhin zuerst mit dem Sattelschlepper und prallte anschließend noch in ein hinter dem Lastwagen fahrendes Auto einer 23 Jahre alten Frau aus Niederziehr.

Bei einem Unfall am Donnerstagnachmittag sind zwei Autofahrerinnen schwer verletzt worden. Eine der beiden Frauen war aus unbekannter Ursache auf die Gegenfahrbahn geraten. Foto: pol

Die Unfallverursacherin wurde mit einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen werden. Auch die 23-Jährige musste schwer verletzt von einem Krankenhaus aufgenommen werden.

Nach dem Unfall war die B 55 für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Alle drei Fahrzeuge wurden abtransportiert. Insgesamt entstand ein Sachschaden von über 20.000 Euro.

(red/pol)
Mehr von Aachener Zeitung