Titz: Schwerer Unfall auf der A 44: Zwei Menschen verletzt

Titz: Schwerer Unfall auf der A 44: Zwei Menschen verletzt

Bei einem schweren Unfall auf der A 44 in Höhe Abfahrt Titz sind am Freitagvormittag zwei Menschen verletzt worden. Gegen 11.15 Uhr war eine 74-jährige Dinslakerin mit ihrem Auto in Richtung Aachen unterwegs, als ein 45-Jähriger aus Herten hinter ihr zum Überholen ausscherte.

Aus ungeklärten Gründen zog die Frau mit ihrem Wagen plötzlich nach links. Der Hertener, in dessen Wagen noch drei Kinder saßen, konnte nicht mehr ausweichen, es kam zur Kollision. Der Wagen der 74-Jährige schleuderte in die rechte Leitplanke und blieb auf der rechten Fahrbahnseite quer zur Fahrtrichtung stehen. Der Hertener versuchte seinen Wagen abzufangen, landete jedoch 100 Meter nach der Kollision in einem Graben.

Die Frau wurde ins Krankenhaus Eschweiler eingeliefert, der Hertener Fahrer kam ins Krankenhaus Jülich. Die drei Kinder blieben glücklicherweise unverletzt. Für die Zeit der Rettungsmaßnahmen war die A 44 an diesem Abschnitt gesperrt. Mehrere Rettungs- und Feuerwehrfahrzeuge sowie der Rettungshubschrauber Christoph Europa 1 waren im Einsatz.

Mehr von Aachener Zeitung