Jülich: Schuhputzaktion bringt rund 1000 Euro für krebskranke Kinder

Jülich: Schuhputzaktion bringt rund 1000 Euro für krebskranke Kinder

Gut gerüstet gegen Nässe und Kälte machten sich einmal mehr die Wölflinge des Pfadfinderstamms Franz von Sales Jülich ans Werk und sammelten bei ihrer traditionellen Schuhputzaktion in der Kölnstraße Geld für einen guten Zweck. Rund 15 Pfadfinder zwischen acht und elf Jahren liefen mit selbst gemalten Plakaten und klärten Passanten auf, für welche Einrichtung sie in diesem Jahr die Sammelbüchse schütteln und Schuhe putzten.

Barbara Lafos-Teschers, Betreuerin der Wölflinge, freute sich über das erneut hohe Engagement der Kinder und ihren Eltern, die die jungen Pfadfinder mit Tee, Kakao und Plätzchen versorgten. Erfreulicherweise gingen viele Spenden auch ohne viel Putzen in die Dose.

So kam in rund drei Stunden die stolze Summe von 1093,02 Euro zusammen. „Der Erlös geht diesmal an die Kinderkrebshilfe Ophoven”, erklärte Lafos-Teschers. Seit 25 Jahren zeigt sich der Verein unermüdlich im Einsatz für die gute Sache. Alle Spenden werden in Zusammenarbeit mit dem Förderkreis Aachen in erster Linie für die Betreuung krebskranker Kinder und ihrer Familien verwendet. Unterstützt wird der Pflegedienst und die Anschaffung von Spezialgeräten, für die keine öffentlichen Mittel zur Verfügung stehen.

Darüber hinaus hilft der Verein mit eigenen Aktivitäten krebskranken Kindern, ihre Leiden für kurze Zeit zu vergessen.

(ma.ho.)