Linnich: Schützen: Festzug fast traditionell im Regen

Linnich: Schützen: Festzug fast traditionell im Regen

Der Heilige Petrus ist bestimmt kein Linnicher. Wie so oft in den vergangenen Jahren schickte er den Vereinigten Schützengesellschaften Linnich zu ihrem Festzug am Sonntagnachmittag im Rahmen der Linnicher Bronk wieder einmal statt Sonnenschein den Regen.

Strahlende Majestäten

Es war schade um die großen Anstrengungen die die Schützen unternommen hatten, um ihrem Königshaus, dass in diesem Jahr die St. Hubertus Schützengesellschaft stellt, ein schönes Fest zu bereiten. Dennoch strahlten Schützenkönig Sascha Wanders und seine Königin Sarah und mit ihnen ihre Adjutantenpaare Sarah Laake und Sascha Mockenhaupt sowie Daniela und Markus Zander, als die drei Schützengesellschaften sie am Rathaus der Stadt abholten. Zahlreiche Zuschauer wohnten dem Festzug bei und applaudierten dem Königshaus und vor allem den Damen in ihrem Feststaat.

In einer Kutsche hatten sie Platz genommen und wurden im festlichen Zug durch die Stadt geleitet. Den Schützenbrüdern vorneweg ritt wieder die Reiterstaffel und musikalisch begleiteten das Trommler- und Pfeifercorps und die Blaskapelle Brachelen, die Blaskapelle Breberen Schümm, das Musikcorps Würm, das Trommlercorps Schafhausen und das Musikcorps Würm die Schützenbrüder. Bei musikalischen Darbietungen des Würmer Corps verweilten die Majestäten, die Schützenbrüder und ihre Gäste im Festzelt. Am Abend fand der traditionelle Königsball statt.

Heute Abend geht es im Festzelt auf dem Place de Lesquin partymäßig zur Sache. Zur „Bronk Night“ steuert der bekannte Radio-DJ Enrico Ostendorf seinen Hitmix bei. Kr.