1. Lokales
  2. Jülich

Schülerinnen des Mädchengymnasiums unterstützen das Tierheim

Tierschutz : Es soll nicht die letzte Aktion gewesen sein ...

Schülerinnen des Mädchengymnasiums setzen sich für den Tierschutz ein. Erste Aktion: Hilfe für das Tierheim Düren.

Im Winter, wo die Temperaturen den Gefrierpunkt kaum übersteigen, benötigen auch die Tiere des Dürener Tierheims warme Decken, Handtücher und weitere Spenden. Dies haben auch die Ökoguards des Mädchengymnasiums Jülich (MGJ) erkannt, deren Aufgabe es ist, auf den ressourcenschonenden Einsatz von Energie in ihren Klassenräumen zu achten und ihre Mitschülerinnen über Themen des Tier- und Umweltschutzes aufzuklären.

Das soziale Engagement der Schülerinnen wird schließlich auch im lokalen Bereich und in der Zusammenarbeit mit Organisationen des Tier- und Umweltschutzes deutlich. Angeregt von Mitarbeiterinnen des Jülicher Tierschutzvereins, die am MGJ ihre Arbeit vorgestellt hatten, starteten die Ökoguards im Dezember 2018 in den Jahrgangsstufen 7 bis 9 eine Sammelaktion von Decken und Handtüchern für das Dürener Tierheim. Insgesamt kam innerhalb von drei Wochen eine stattliche Menge Sammelgut zusammen.

Nach einer kurzen Information über Praktikums- und Ausbildungsmöglichkeiten im Tierheim Düren stand für die Ökoguards fest, dass dies nicht die letzte Sammelaktion für das Tierheim am Mädchengymnasium Jülich gewesen ist. Bereits geplant ist eine Futtersammlung in den Klassen 5 und 6. Das MGJ dankt allen Familien, die mit ihren Spenden zum Erfolg dieser Aktion beigetragen haben.