1. Lokales
  2. Jülich

Schüler der Aldenhovener Grundschule spielen mit Tischtennis-Profis

Aldenhoven : Aldenhovener Grundschüler erleben eine Tischtennis-Demonstration von Profis

Das war eine Mobilmachung für den Tischtennis-Sport. Zwei Profis aus dem hohen Norden verstanden es, die rund 150 Dritt- und Viertklässler der Aldenhovener Gemeinschaftsgrundschule in einer Spaß-Demo für ihren Sport zu begeistern.

Seit über drei Jahren ist der TTC Dürboslar in der Turnhalle im Schulzentrum an der Schwanenstraße zu Hause. Beiden Einrichtungen zum Nutzen hat der TTC mit der GGS eine Kooperation abgeschlossen. „Wir sind sehr glücklich damit“, so Rektorin Esther Josten am Freitag bei der Demo, die nicht zuletzt auch eine Werbeveranstaltung für den TTC sein sollte und mit Sicherheit auch war.

Schon vor drei Jahren hatte eine vergleichbare Veranstaltung dem TTC eine große Gruppe von Kindern zugeführt. „Ein Startschuss, der uns einen festen Stamm von 20 Jugendlichen gebracht hat“, so André Kleinermann, der rührige Vorsitzende voller Stolz.

Thomas Dick, der Profi, der in Hamburg eine Tischtennis-Schule unterhält und für die Sportart auch eine gute Adresse für die Trainerausbildung ist, demonstrierte mit seinem Kumpel Dirk Koch, diesen Sport in „kindgerechter Form“ auf eine lustige und begeisternde Art und Weise. Beide, der Hamburger und der Schleswig-Holsteiner, kamen gerade von einem Workshop aus Zürich, bevor sie ihren Aufschlag in Aldenhoven hatten. Sie demonstrierten nicht nur ihr Können.

Auch die Kinder durften mit ran, nicht nur als Spieler. Estera und Jason fungierten als Schiedsrichter, für sie etwas Besonderes. Thomas und Dirk bauten nach einer kurzen Kostprobe ihre Fangruppen auf, die auch bei jedem Punktgewinn in lautstarkem Jubel ausbrachen. Sie plädierten für sportliche Fairness. Das Buh für den unterlegenen Gegner gab es für sie nicht.

Zu den interessierten Zuschauern gehörten auch die beiden Dürboslarer Kommunalpolitiker, Ortsbürgermeister Erwin Geisinger und Ratsherr Edmund Lübke. Zu Abschluss der Spaß-Demo erhielten alle Kids einen Schnupper-Pass und damit eine Einladung zum Probetraining an der Platte.

(gre)