1. Lokales
  2. Jülich

Pläne für Wohnhäuser: Schotterparkplatz an der Dr.-Weyer-Straße soll bebaut werden

Pläne für Wohnhäuser : Schotterparkplatz an der Dr.-Weyer-Straße soll bebaut werden

An der Dr.-Weyer-Straße könnte sich noch in diesem Jahr etwas verändern: Der Schotterparkplatz soll vom Bistum Aachen bebaut werden, ein Hochhaus ist entgegen mancher Gerüchte nicht vorgesehen.

Der Schotterparkplatz an der Dr.-Weyer-Straße in Jülich soll dauerhaft nicht mehr als Parkfläche zur Verfügung stehen. Das Grundstück gehört dem Bistum Aachen und ist für eine Wohnbebauung vorgesehen. „Wir befinden uns dazu in Absprache mit der Stadt Jülich“, erklärte Anja Klingbeil vom Bistum Aachen auf Anfrage.

Konkrete Pläne, wie eine Wohnbebauung aussehen könne, gibt es demnach noch nicht. Gerüchte, wonach ein Hochhaus geplant sei, widersprach Klingbeil: „Das ist definitiv nicht vorgesehen.“ Zuletzt hatte es archäologische Untersuchungen auf dem Grundstück gegeben, die inzwischen abgeschlossen sind.

Anja Klingbeil: „Die Untersuchungen waren eine Auflage der Stadt, auch um zu sehen, ob dort überhaupt eine Bebauung möglich ist. Das Grundstück bleibt jetzt aus Sicherheitsgründen gesperrt, weil durch die Untersuchungen dort Gräben und Löcher entstanden sind.“

Auch wenn es noch keine konkrete Planung gibt und bisher kein Bauantrag bei der Stadt eingereicht worden ist, setzt das Bistum offenbar auf eine zügige Realisation: „Wenn eine Genehmigung vorliegt, könnte im Spätherbst mit dem Bau begonnen werden.“

(bugi)