1. Lokales
  2. Jülich

Inden: RWE-Mitarbeiter verunglückt tödlich im Tagebau Inden

Kostenpflichtiger Inhalt: Inden : RWE-Mitarbeiter verunglückt tödlich im Tagebau Inden

Seinen schweren Verletzungen erlegen ist ein 47-jähriger RWE-Mitarbeiter. Aus noch ungeklärter Ursache hatte der Mann bei planmäßigen Elektroarbeiten an einer Schaltanlage auf der 5. Sohle des Tagebaus Inden am Dienstag einen Stromschlag erlitten.

erD cehfhiellärbgne lreVeztet nneokt zchstuän rhcud nueetätgfsktRr ndu otztrNa naetemirir ndu urz nweetire Vrognsrgeu ni eeni iialneplSzkik atbchreg rdwene. orDt riasedlngl notknne ied tzÄer nesi eLneb ncthi mher e,ttern eiw WER ma cMihwtot täsbtieegt.

eDr ä8hgei-jr4 ktrkE,ileer edr ma reogmhttioMncw sartb, eisäthltrsn iesen aFru udn ziew lsguithlifepcch ötche.rT Die itguzdänes fcöAessdihertuhb tah die gntriteumlnE ruz suaahrlcnUlfe emnae.nufogm „erD anfUll seeisd nfrenharee olleKgne rcrehtseütt sun l.lea Wri idsn gfsasnsolsu ndu nauterr mti eeinns Anen,ggiöerh“ etrlrkä atebegaTirelu rD. eAnasrd rneaW.g