Rurdorf: Rurdorfer Sommer-Cup: Barmen unterliegt Langerwehe 0:6

Rurdorf: Rurdorfer Sommer-Cup: Barmen unterliegt Langerwehe 0:6

Beim 31. Rurdorfer Sommer-Cup um den Pokal der Sparkasse Düren trafen im vierten Spiel Salingia Barmen und TuS 08 Langerwehe aufeinander. Der A-Ligist aus Barmen erlebte gegen den Bezirksligaaufsteiger ein Debakel und unterlag mit 0:6.

Schade eigentlich, dass die Salingia aus Barmen mit einer B-Elf bis auf drei Spieler aus der ersten Mannschaft den Kampf gegen den neuen Bezirksligisten aus Langerwehe aufnahm, zu viele Spieler weilten im Urlaub oder standen berufsbedingt nicht zur Verfügung.

So bestimmte der TuS 08 von Beginn an die Partie und hatte gleich in der 1. Spielminute die Chance zur Führung. Bis zur Halbzeit folgte mindestens ein Dutzend Chancen, die jedoch nicht genutzt wurden, bis auf die beiden Tore durch Kurtaliki in der 7. und Schönen in der 20. Spielminute.

Obwohl der TuS keine Gnade walten ließ, kämpften die Barmener gegen die anrennenden Langerweher immer wieder erfolgreich an. Ein alter Fußballspruch galt an diesem Abend dann auch für die Salingia auf dem Weg zum Tor des TuS: Am 16er war Schluss! Zu stark war der Gegner und insbesondere die Abwehr um Torwart David Thiel.

Der zweite Durchgang bot kein anderes Bild für die wiederum große Fußballgemeinde im Rurtalstadion, Langerwehe hatte keinerlei Probleme mit dem unterlegenen Gegner. Eine Torflut deutete sich an, aber die Barmener Mannschaft wehrte sich auch weiterhin mit allen Mitteln. Letztendlich war man auf Barmener Seite sicherlich froh, den Endstand mit einer 0:6 Niederlage in Grenzen gehalten zu haben.

Ehrentreffer verwehrt

Nicht unerwähnt sollen die beiden Torchancen für Barmen bleiben. Der aufopferungsvoll kämpfende Sturmführer Sebastian Schunk hätte in der 76. und 86. Spielminute gar den Ehrentreffer für die Salingia erzielen können. Aber auch der blieb der Salingia verwehrt.

Der TuS Langerwehe trifft am Sonntag um 15 Uhr auf einen weiteren A-Ligisten aus dem Jülicher Land, Grün-Weiß Welldorf -Güsten. Am Samstag kommt es um 15 Uhr zum Aufeinandertreffen zweier Mannschaften aus dem Kreis Heinsberg. Nach dem Auftaktsieg über Gastgeber Rurdorf bekommt es A-Ligist Union Würm/Lindern mit dem Bezirksligisten Sparta Gerderath zu tun.

Im Abendspiel ab 18.15 Uhr erwartet TuS Rheinland Dremmen die bemerkenswert aufspielende Viktoria aus Gevenich. Gleichwohl ist in diesem Vergleich die Favoritenrolle dem Bezirksligisten aus Dremmen zugedacht.

Im Abendspiel am Sonntag ab 18.15 Uhr bekommt es die gesetzte Mannschaft von Germania Kückhoven entweder mit Concordia Oidtweiler oder Union Schafhausen zu tun, die am Freitag ihre Kräfte messen.

(ojo)