1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Rurdorf: Trainerwechsel im Endspurt

Jülich : Rurdorf: Trainerwechsel im Endspurt

Im Spiel des Tages der Fußball-Kreisliga A Düren treffen am Samstag ab 17 Uhr der FC 06 Rurdorf und SSV Heimbach im Kellerduell aufeinander. Die Gäste aus Heimbach halten in der Tabelle die „rote Laterne” und stehen bereits als Absteiger in die Kreisliga B fest.

Die Schützlinge von Trainer Peter Kurth können somit ohne Druck aufspielen. Die Mannschaft wird sich zudem anständig aus der A-Liga verabschieden wollen und aus diesem Grund die Begegnung nicht kampflos den Rurdorfern überlassen.

Ganz anders die Ausgangssituation für den FC Rurdorf: Der Traditionsverein hat sich in der Winterpause personell verstärkt und ist durch eine Leistungssteigerung bis auf den 14. Tabellenplatz geklettert. Die Mannschaft ist aber immer noch in der abstiegsgefährdeten Zone und muss in den letzten Spielen punkten.

Letztes Wochenende jedoch gab es wieder einen Rückschlag durch die 1:8-Klatsche gegen SG Voreifel. Somit wird der Druck für die Rurdorfer mit jedem Spiel größer. So wird die Elf aus dem Rurtal-Stadion heute mit Sicherheit einen Sieg einplanen, um die eigene Fangemeinde zu besänftigen. Zudem werden die Gastgeber noch auf Revanche sinnen, denn im Hinspiel gab es eine schmerzliche 1:2-Niederlage.

Auf Nachfrage der Redaktion bei den Verantwortlichen in Rurdorf wurde zudem bekannt, dass der bisherige Trainer Daniel Grewe seit Mittwoch seines Amtes enthoben ist und Werner Schönen kommissarisch die sportliche Leitung bis Saisonende übernommen hat. Man darf gespannt sein, wie sich dieser personelle Wechsel im Saison-Endspurt auswirkt.