Jülich: Rübenkampagne in Jülich startet am 12. September

Jülich: Rübenkampagne in Jülich startet am 12. September

Der Start der Kampagne steht vor der Tür. „Am Dienstag, 12. September, 6 Uhr, beginnen wir in Jülich mit der Rübenannahme und deren Verarbeitung“, berichtet Heinz Leipertz, Leiter Landwirtschaft für die rheinischen Werke der Pfeifer & Langen GmbH & Co. KG.

Das sei ein „normaler Termin“ im Vergleich zu den Vorjahren. Da die Proberodungen eine gute Ernte erwarten lassen, rechnet Leipertz mit einer Kampagnendauer von rund vier Monaten, also von Mitte September bis Mitte Januar, zumal die Rübenanbaufläche in diesem Jahr auf rund 20.000 Hektar ausgeweitet worden ist.

Dort wachsen offenbar supersüße „Champagner-Rüben“ heran: Die Ergebnisse der jüngsten Proberodungen liegen für das Einzugsgebiet der Jülicher Fabrik durchweg über den Werten des Superjahres 2014. So ist der durchschnittliche Zuckergehalt, der zuletzt nach anhaltenden Regenfällen stagniert war, inzwischen auf 17,1 Prozent hochgeschnellt. Der hatte zum gleichen Zeitpunkt 2014 noch 16,2 Prozent betragen. Gleichzeitig liegt der Rübenertrag über dem fünfjährigen Mittelwert, so dass reichlich Rüben Richtung Fabrik rollen werden.

„Einziger Wermutstropfen sind die zunehmenden Blattflecken, die momentan unsere Berater besonders beschäftigen“, ist Experte Leipertz darum bemüht, dass die Landwirte die Gesundheit ihrer Pflanzen im Auge behalten.

(ahw)