Jülich: Rote Ampel übersehen: Drei Verletzte

Jülich: Rote Ampel übersehen: Drei Verletzte

Bei einem Unfall sind am Dienstagmorgen drei Insassinnen in Jülich verletzt worden, eine davon schwer. Eine Frau hatte offenbar eine rote Ampel übersehen und mit ihrem Wagen ein anderes Auto gerammt.

Um 11.30 Uhr war die 70 Jahre alte Autofahrerin aus Jülich auf dem Von-Schöfer-Ring in Richtung Brunnenstraße unterwegs.

An einer Ampel Höhe der Einmündungen Ginsterweg/Steinstraßer Allee fuhr sie mit ihrem Wagen über die rote Ampel und prallte gegen das Auto einer 52-jährigen Frau aus Titz. Bei dem Zusammenstoß wurde ihre 69-jährige Beifahrerin aus Jülich schwer verletzt. Sie musste ins Krankenhaus gebracht werden.

Die beiden Fahrerinnen wurden leicht verletzt. Den Sachschaden schätzt die Polizei auf rund 10.000 Euro.

(red/pol)