Aldenhoven: Rohrbruch in Engeldorf behoben

Aldenhoven: Rohrbruch in Engeldorf behoben

Rohrbruch am Wochenende zwischen Aldenhoven und Engelsdorf: Ein Bauernhof war vorübergehend ohne Trinkwasser.

Das bestätigte am Dienstag die Energie- und Wasserversorgung (EWV) GmbH, Stolberg, die den Betrieb des Verbandswasserwerks Aldenhoven besorgt.

Im übrigen Versorgungsnetz, auch im Ort Engelsdorf, kam es zu keinen Unterbrechungen der Trinkwasserbelieferung, so die EWV. Dem betroffenen Landwirt sei mit Frischwasser in Behältern über die kurze Unterbrechung hinweggeholfen worden.

Das Verbandswasserwerk habe Verständnis für die Sorgen der dortigen Kunden, da es in den vergangenen Jahren mehrere Rohrbrüche gegeben habe. Aber 2008 und 2009 sei das Leitungssystem komplett erneuert worden.

An der Dorf-Peripherie lägen seitdem fast überall Parallelleitungen. Die Versorgung für Engelsdorf sei damit gesichert. Das Leitungssystem sei weder in einem „maroden Zustand” noch gebe es einen „akuten Notstand”. Der aktuelle Rohrbruch sei durch die extreme Witterung begünstigt worden.

Mehr von Aachener Zeitung