Aldenhoven: Römerpark rüstet sich für Oster-Ansturm

Aldenhoven: Römerpark rüstet sich für Oster-Ansturm

. Der Aldenhovener Bürgermeister Lothar Tertel will den Römerpark, die grüne Lunge des Kernorts, aufwerten - mit Kiosk und Klo. Tertel: „Den Standort habe ich, den Investor suche ich.”

Um für den Ansturm der Picknick-Scharen an Ostern gerüstet zu sein und auch gewissen Bedürfnissen gerecht zu werden, wird jetzt als Provisorium ein Dixi-Klo aufgebaut. Es sei bemerkenswert, wie die Bürger den Römerpark annehmen, meint Tertel.

Auch die Hauptattraktion, der Wasserspielplatz, scheint - nach Lecks im Vorjahr - wieder funktionstüchtig zu sein. „Der Teich ist dicht”, meldet der Bürgermeister. Nachdem er jüngst gereinigt und probegefüllt worden sei, hätten Messungen („Zollstock rein gehalten”) keinen Hinweis auf Lecks ergeben. Nun müsse abgewartet werden, ob das Rohrleitungsnetz, über den der Wasseraustausch erfolgt, ebenfalls dicht sei.

Um den aus Kostengründen ausrangierten Spielplatz auf der anderen Straßenseite nutzen zu können, will Tertel dort zwei Boule-Bahnen errichten - speziell für ältere Mitbürger und nach Krauthausener Vorbild.

Mehr von Aachener Zeitung