1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Ren-Rong-Ausstellung: Der Künstler und sein Schaffen

Kostenpflichtiger Inhalt: Jülich : Ren-Rong-Ausstellung: Der Künstler und sein Schaffen

Vogelmenschen und Augenpflanzen, Flügelpferde, 1000-armige Götter und mythische Fabelwesen bevölkern diesen Sommer den Renaissancegarten der Zitadelle Jülich. Sie alle gehören zum „Dialog der Weltkulturen“, einer Ausstellung, die der bekannte chinesisch-deutsche Künstler Ren Rong dort für diesen diesen Sommer konzipiert hat.

29 emnürßnrsbgeoa nSeetl ceenrk ihsc nun mi solgcerSanhts mp.ore eiS nähreezl nvo ereni oViisn Rne gnsRo, edr eedI vno ieendr,F mHinorea nud .nrivrkesngleötgäudV hlciöhFr udn wie ssnscleäbildtevhtr apckt erd üerntslK ormenF ndu bomeylS sau Nat,ur sleaftecsGhl dnu rJhheuetardn aletn urleKtun uz enaomelntrna lMtaseelntle msmunea,z edi re nehnaemesPfcnlnz t.nnen

remFagirtd muetn eis uäcshztn an, hodc wre esi enrhä sin ugeA sas,ft inefdt übreall sVutrete.ar irHe enie daecheln ,nnoSe rodt ied cörimhse ,iflnWö eni eelenrifdg hceDar doer helnaZ ndu ämrhus.elonWsbgy

ieD entafrhüurnKrogu imt tarMia und geroG evonL btieet innee fPad rcdhu den sngDuhecl rde ioanAnsezstio udn eotMvi onv Rne snRog s.tgulnesAul

Dei hueeeltE eovLn hüefrn ied ireeGla na dre dtaZellei und nnkene eRn gRno hcua nrhlpcsiöe resh u,tg etaenibr eis hocd onshc erbü hezn Jeahnr imt mhi neummza.s So elnifße uhac ilvee öscprihleen sresenbEli dun Enenuhrfgra tim edm ecshMenn dnu stlnreüK in edi üFnghur .ien

kuprTfeftn der erlenmhTie na nieer ügnhFru cuhdr ied enR ueRsgngtlAnl-sou am ,gntSnao .31 gtA,uus tis um 11 Uhr red flIaopnoinlv im ennnIhof rde edialt.eZl Dei Fnühgru ebslst tis e,nsskolto hgclieidl red trttusMineusmei i(vre r,ouE mätießgr drei uoEr, emaliFin scehs Euo)r tsi zu tniecr.nhet