Niederzier: Rasendes Mofa: Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

Niederzier: Rasendes Mofa: Mehr als doppelt so schnell wie erlaubt

Am Donnerstagnachmittag ist ein viel zu schneller Mofafahrer ins Visier einer Geschwindigkeitskontrolle der Polizei geraten.

Um 15 Uhr hatte die Polizei auf der Tagebaurandstraße (L 264) zwischen Niederzier und Hambach eine Lasermessung durchgeführt, als sich ein Mofa mit hörbar erhöhter Motordrehzahl näherte und die Messung auslöste.

Die Messung ergab eine Geschwindigkeit von stolzen 59 km/h. Dieser Höchstwert stellte sich bei genauerer Betrachtung des Zweirades als unerlaubt zu schnell heraus. Denn für das von einem 24-Jährigen aus Jülich gesteuerte Mofa sind maximal 25 km/h zulässig.

Der junge Fahrer räumte technische Manipulationen am Moped ein. Eine Fahrerlaubnis für das dadurch als Kraftrad einzustufende Zweirad hatte er außerdem nicht. Gegen den Fahrer wurde eine Strafanzeige erstattet.

Mehr von Aachener Zeitung