Jülich: Rasender Rentner mit 131 km/h bei Tempo 50

Jülich: Rasender Rentner mit 131 km/h bei Tempo 50

Die Polizei staunte nicht schlecht: Bei der Geschwindigkeitsüberwachung am Donnerstag im Bereich der Landstraße 241 an der „Merscher Höhe“ raste ein 71-jähriger Autofahrer an den Beamten mit 131 Km/h vorbei.

Erlaubt sind derzeit 50 Stundenkilometer.

Die Ordnungshüter erklären: „In diesem Bereich wurde die Geschwindigkeit von vormals erlaubten 100 Stundenkilometern auf 50 Stundenkilometern herabgestuft, um die Gefahrensituation vor Ort zu entschärfen. Diese Maßnahme dient dem Schutz der Anwohner und der querenden Fußgänger, die in den freistehenden Häusern zwischen Mersch und Jülich wohnen.“

Den Senior erwarten ein Bußgeld von 600 Euro, zwei Punkte in Flensburg und ein zweimonatiges Fahrverbot. Die Tempokontrollen dort erfolgen weiter in regelmäßigen Abständen, warnt die Polizei.

Mehr von Aachener Zeitung