KuBa: Rapper Mo-Torris überrascht Konzertbesucher mit neuen Facetten

KuBa : Rapper Mo-Torris überrascht Konzertbesucher mit neuen Facetten

„Liebe deine Kneipen“. Unter diesem Motto geht aktuell der Rapper Mo-Torres auf Tour. Dabei hat er auch Halt im Kulturbahnhof gemacht.

Mit dem Sänger Darius Zander, Backup-Rapper Cengiz (Deniz Selcuk) und Schlagzeuger Torsten Bugiel zeigte Mo-Torres, der mit bürgerlichem Namen Moritz Helf heißt, neben altbekannten Titeln, auch Songs des neuen Albums „4 Wände“.

Das Album wird erst am Freitag, 2. November, veröffentlicht. Bereits beim zweiten und populärsten Song des Abends „Liebe Deine Stadt“ sang ein Großteil der 150 Zuschauer des ausverkauften Konzerts mit. Tosender Jubel und Applaus folgten.

Während des Konzerts machten die Musiker immer wieder Späßchen mit dem Publikum. So auch bei „Meine Präsidentin“. Bei den Worten „Willst du grüßen vom Balkon, liebt Dich unsere Nation“ winkten alle Menschen in der Kneipe mit geschlossenen Handflächen.

Vom neuen Album spielte Mo-Torres zusammen mit seiner Band unter anderem „Weissmaler“ und „Labyrinth“. „Ich kenne in Köln eigentlich jede Ecke, doch zweimal im Jahr bin ich irgendwo und entdecke doch eine neue Seite von der Stadt“, sagte der Rapper zu „Labyrinth“.

Bei dem Konzert und in den neuen Songs wurde die Weiterentwicklung des Musikers deutlich: Beim Konzert im vergangenen Jahr waren hauptsächlich Fans des 1. FC Kölns in der Kneipe und das Thema Fußball noch deutlich sichtbarer in den Songs. Mittlerweile zeigt Mo-Torres aber auch andere Facetten, der Sport rückt in den Hintergrund, und auch das Publikum war gemischt.

„Ich finde es super. Die Lieder haben einen anderen Stil, und außerdem finde ich gut, dass auch Gesang mit auf der Bühne ist“, sagte Melanie Zimmer, die ihr drittes Konzert besuchte, und Freundin sowie Mo-Torres-Neuling Stefanie Helali fügte hinzu: „Außer dem Song ‚Du & Ich‘ kannte ich kein Lied, aber ich finde es echt klasse.“

Spenden für einen Bolzplatz

Nichtsdestotrotz waren auch Fans des Kölner Fußballs mit vor Ort: „Mein Sohn ist Mo-Torres verrückt. Ich komme wegen Mo und dem FC. Eigentlich ist alles, was mit Köln zutun hat, schon mal gut.“

Während der „Liebe deine Kneipen“-Tour werden Spenden für die „Villa Kunterbunt“ in Köln gesammelt. Dabei handelt es sich um ein Therapiehaus für psychisch kranke Kinder. „Wir hoffen, mit den Spendengeldern einen Bolzplatz für die Kinder finanzieren zu können“, sagte Mo zu der Aktion. Um Spenden zu generieren, wurden während des Konzerts kleine Gewinne verlost. Neben vielen anderen Gewinnern freute sich am Ende eine Dürenerin: Sie gewann ein Treffen mit dem Rapper.

(mio)