1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Räuber lassen Handtasche nach Verfolgung zurück

Jülich : Räuber lassen Handtasche nach Verfolgung zurück

Eine 66 Jahre alte Frau aus Jülich ist am Montagabend Opfer eines Handtaschenraubs geworden, als sie zu Fuß auf der Bongardstraße unterwegs war.

Die beiden Täter wurden bei ihrer Flucht von einer 32-jährigen Zeugin verfolgt und letztlich dazu gebracht, die Tasche, aus der sie jedoch bereits Bargeld entnommen hatten, fallen zu lassen.

Da mehrere Passanten auf den Vorfall und die Verfolgungsjagd aufmerksam wurden, hofft die Polizei auf weitere Hinweise zu den beiden bislang unbekannten Tätern.

Kurz nach 19.30 Uhr ging die Jülicherin aus der Innenstadt kommend auf der Bongardstraße in Richtung Heinsberger Straße.

Kurz vor der Brockmüller Straße wurde sie dann von einem der beiden Männer, die zuvor hinter ihr in gleicher Richtung gingen, in den Rücken gestoßen.

Zeitgleich griff der zweite Täter in den Einkaufskorb des Opfers und nahm die Handtasche an sich.

Auf die Hilferufe der Jülicherin wurde eine Frau aus Jülich aufmerksam, die anschließend die Täter über die Adolf-Fischer-Straße in die Heimbacher Straße verfolgte.

Dort ließen die Täter die Tasche fallen und flüchteten weiter über die Merkatorstraße und das Gelände des dortigen Jugendheims in Richtung Euskirchener Straße.

An einem mit Pollern versehenen Weg konnten sie schließlich der Verfolgerin entkommen.

Die beiden südländisch wirkenden Männer werden beide als schlanke und große Personen beschrieben. Beide trugen auffallend enge Hosen und einer der Täter eine schwarze Jacke mit einem Emblem und der Aufschrift Jägermeister.

Einer der Täter, die beide gebräunte Hautfarbe hatten, war mit einem lila-farbenen T-Shirt bekleidet.

Zeugen werden gebeten, sich mit der Polizei Düren unter der Telefonnummer 02421/949-2425 in Verbindung zu setzen.