Titz: Radweg für 330.000 Euro zwischen Titz und Jackerath

Titz: Radweg für 330.000 Euro zwischen Titz und Jackerath

Es ist die einzige Maßnahme dieser Art, die der Straßenbauträger NRW in diesem Jahr im Kreis Düren plant: Die Fertigstellung des Rad- und Wirtschaftsweges entlang der Landstraße 241 zwischen Titz und Jackerath. Bisher ausschließlich als unbefestigter Wirtschaftsweg in Gebrauch, können nun Radfahrer und Fußgänger die stark befahrene Landstraße meiden und sicher zwischen den Orten der Gemeinde Titz pendeln.

Die Strecke ist 2,2 Kilometer lang, der Ausbau kostete rund 330.000 Euro. In den kommenden Tagen wird die Asphaltschicht aufgetragen, die Fertigstellung ist Ende März geplant. Begonnen wurde mit den Arbeiten Anfang November, das langanhaltende Winterwetter machte eine längere Pause notwendig.

Mehr von Aachener Zeitung