Koslar: „Radeln macht Schule“: Mehr als 100.000 Kilometer abgespult

Koslar: „Radeln macht Schule“: Mehr als 100.000 Kilometer abgespult

Mit dem Zielfoto ging nun an der Grundschule in Koslar die Spendenaktion „Radeln macht Schule“ zu Ende. Ein Jahr lang fuhren über 75 Schüler, Eltern, Lehrer und viele andere freiwillige Mitradler zu Gunsten des Fördervereins der Schule fast 100.000 Kilometer weit.

Mehr als 20 Unternehmen, Betriebe und Einzelpersonen haben für die Aktion insgesamt 3226 Euro gespendet. „Jeder gespendete Euro sollte einer Strecke von 50 Kilometer auf dem Fahrrad entsprechen — zurückzulegen im Alltag, in der Freizeit oder auf Reisen.“ erläutert Arne Spangenberg, Initiator der Aktion. „Wir haben nicht mit dieser enormen Spendenbereitschaft rechnen können. Streng genommen fehlen etwa 60.000 Kilometer zum selbstgesteckten Ziel“, räumt er ein. „Umso mehr freuen wir uns nun über die großzügige finanzielle und sportliche Unterstützung der Aktion. Mehr als 3200 Euro, fast 100.000 Kilometer und über 12 Tonnen CO2-Ersparnis — das ist in jeder Hinsicht ein voller Erfolg. Allen Unterstützern sagen wir herzlichst Danke!“

Thilo Engelmann, Vorsitzender des Fördervereins, ergänzt: „Mit den Spenden werden wir eine Zirkusprojektwoche finanzieren. Voraussichtlich Ende des Schuljahres 2016/17 wird in Koslar ein Projektzirkus gastieren, auf den sich die Schüler und das Kollegium jetzt schon freuen können.“