Mersch: Prinzenpaar bereitet auch nach der Session viel Freude

Mersch: Prinzenpaar bereitet auch nach der Session viel Freude

Anita und Barthel Stockem haben es längst erkannt: Kinder sind unsere Zukunft, und ohne sie läuft nichts. Dies machten sie auch während ihrer närrischen Regentschaft in Mersch-Pattern deutlich. In der Session 2014/2015 vertraten die beiden als Prinzessin Anita I und Prinz Barthel I mit ihrem Prinzenführer Kai Stockem die KG Bretzelbäckere Mersch-Pattern und feierten mit ihren närrischen Untertanen zünftig Karneval.

Für sie war es eine tolle Zeit, doch darüber wollten sie nicht die vergessen, die vom Glück weniger begünstigt waren. 300 Anstecker ließ das Prinzenpaar auf eigene Kosten herstellen und brachte sie in der Karnevalszeit an den Mann bzw. die Frau. Ungefähr 1000 Euro wollten sie auf diese Weise zusammenbringen.

Doch das Prinzenpaar hatte nicht mit der Großzügigkeit der Närrinnen und Narren im Jülicher Land gerechnet. Als die erfuhren, dass der Erlös aus dem Verkauf der Kinderwohngruppe in Mersch zugute kommen sollte, öffneten sie ihre Herzen und ihr Portmonee. 1400 Euro kamen auf diese Weise zusammen, die das Prinzenpaar, ihr Prinzenführer und Präsident Thomas Kuckartz in der Wohngruppe vorbei brachten. Mit diesem Geld, so erklärten sie, sollte den zehn Kindern, die dort zurzeit leben, Wünsche erfüllt werden, die sonst nicht realisierbar sind. Sebastian Siemons, pädagogischer Mitarbeiter der Einrichtung, der die Gäste willkommen hieß, versprach dies dann auch. Vielleicht, so hoffte die kleine Erika, wäre da mal ein Ausflug ans Meer möglich.

(kr)
Mehr von Aachener Zeitung