Aldenhoven/Jülich: Polizisten verfolgen skatenden Graffiti-Sprayer

Aldenhoven/Jülich: Polizisten verfolgen skatenden Graffiti-Sprayer

Die Polizei hat einen 24-Jährigens gefasst, der offenbar für Farbschmierereien in Aldenhoven verantwortlich ist. Einem Polizisten war in seiner Freizeit der junge Mann aufgefallen, der auf die Personenbeschreibung eines bis dahin unbekannten, gesuchten Sprayers passte.

Kurzerhand versetzte sich der Beamte selbst in Dienst und verfolgte den 24-Jährigen, der auf einem Skateboard unterwegs war, gemeinsam mit einem alarmierten Kollegen im Streifenwagen. Auf der Alten Turmstraße konnte das Duo den Skater stoppen. Laut Polizeibericht leugnete der mutmaßliche Sprayer die Taten „nicht wirklich“ und gab sogar zu, einige seiner Graffitis mit seinem Handy fotografiert zu haben. Das Mobiltelefon wurde prompt sichergestellt, die Ermittlungen gegen den jungen Aldenhovener eingeleitet.

In der Nacht zu Samstag waren derweil weitere Sprayer unterwegs: In Jülich-Stetternich hat mindestens ein bislang unbekannter Täter mehrere Fassaden mit grüner Farbe angesprüht. Die Schmierereien sind an Hauswänden entlang der Wolfshovener Straße sowie an einem ehemaligen Schulgebäude an der Geschwister-Scholl-Straße zu sehen. Hinweise auf verdächtige Personen nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 02421/9496425 entgegen.

(red/pol)