Jülich: Polizei fängt ausgebüxtes Rind auf der Autobahn ein

Jülich: Polizei fängt ausgebüxtes Rind auf der Autobahn ein

Die Kölner Polizei hat am Montagmorgen nach vier ausgebüxten Rindviechern auf der A44 gesucht. Einen der vier Ausreißer haben die Beamten in der Nähe des Autobahndreiecks Jackerath gemeinsam mit dem Landwirt und Feuerwehrmännern bereits geschnappt.

Während ihrer Suche hatten die Beamten auf der A44 die Verbindungsfahrbahn auf die A61 in Richtung Koblenz und die Ausfahrt Titz gesperrt.

Da sich die Rinder laut der Polizei nicht mehr in der Nähe der Autobahn befanden, wurden die Fahrbahnen frühzeitig wieder freigegeben.

Allerdings schafften es die drei weiteren Tiere bis nach Bedburg, wo sie dann schließlich ebenfalls geschnappt wurden.

Mehr von Aachener Zeitung