Konzert: Planschemalöör auf der Kuba-Bühne

Konzert : Planschemalöör auf der Kuba-Bühne

„Surfpop op Kölsch“ erwartet die Gäste am Freitagabend im Kulturbahnhof. Die Jungs der Planschemalöör Band aus Köln geben dort ein Gastspiel.

Planschemalöör? Klingt nach einem Badeunfall! Hinter dem Badeunfall steckt die Band, bestehend aus Mathis (Schlagzeug), Alex (Bass), Pierre (Gitarre) und Juri (Gesang). Die vier Jungs machen „Surfpop op kölsch“ und stehen seit Anfang 2018 auf den Bühnen der Stadt. Kurz gesagt: Planschen macht glücklich!

Was macht eigentlich „ne äschte kölsche jung“ aus? Planschemalöör ist sich sicher, dass es nicht die Hautfarbe ist. Mit ihrer Single „Heimat“ schafft Planschemalöör einen neuen Blickwinkel auf die Heimatstadt.

Die Geschichte der Band beginnt im Februar 2018 mit dem Geschmack von rotem Curry auf der Zunge und einem leicht übermüdeten Dennis Müller (Gitarrist von Lax), in einem thailändischen Restaurant im belgischen Viertel. Dennis, der mit seiner Band mitten im Sessionsauftakt steckt, lässt in einem Nebensatz fallen: „Juri du bist doch auch Kölner oder? Das wäre so nice… du auf kölsch!“ Drei Stunden später: Pierre und Juri sitzen in ihrem Studio und schreiben ihren ersten Kölschen Song: „M’r levve nor eimol“. Einen Monat lang verbunkert sich die Band im Studio und bastelt an neuen Songs.

Am 28. April ist es dann soweit! Unter dem Namen Planschemalöör betreten die vier Jungs als Vorband von Lax die Bühne. Von da an geht alles unglaublich schnell.

Zwischen Mai und Oktober spielen Planschemalöör acht Konzerte als Special-Guest von Cat Ballou, auf dem Gamescom-Festival, nehmen als erste Kölsch-Band am Popcamp Teil, unterschrieben ihren ersten Plattenvertrag und und und..

Jetzt steht Für Planschemalöör die erste Karnevals-Session vor der Tür und mit ihrer Single „Heimat“ beginnen sie ein neues und spannendes Kapitel.

Der Auftritt im Kulturbahnhof in Jülich am 8. November beginnt um 20 Uhr (Einlass ab 19 Uhr). Tickets kosten 15 Euro im Vorverkauf und 20 Euro an der Abendkasse. Karten gibt es unter www.kuba-juelich.de oder in Jülich bei der Buchhandlung Thalia.