1. Lokales
  2. Jülich

Jülich: Philipp Oebel singt im KuBa Kölsche Krätzjer

Jülich : Philipp Oebel singt im KuBa Kölsche Krätzjer

Kölsche Krätzjer mit Philipp Oebel werden im Jülicher Kulturbahnhof unter dem Motto „Et deit uns leid, ävver mir hatten Freud“ die Runde machen. Philipp Oebel ist Krätzjessänger alter Schule, für den das kölsche Liedgut den größten Schatz der Stadt darstellt, sozusagen „die Kronjuwelen von Köln.“

Dsa Hrez rde röenlK ptsilgee chsi in hnier reeLdin .idwer ertGefei und eesgunng widr ieb enelvi leenhgnei.eGte bO ebi r‘d fK,nuidäd iukczhH, btocsJdhea reod eadrnne säteiF.ievttn Ob in rd‘ tfsWaf,hcee ni r‘d sasJ oder op rd‘ Sroßt — „et eedw sugenej nu aajhelc - po sölhcke a“tA.

tMi a,emrhC Wzit udn roeßgm üfrennegmnhvEulsögi gints rde Klcsheö nuJg eatl nud neüjrge ztnrhc,Keä pCtolsue ndu Cnanshso von den tesbne nlreöK snomtopnieK wei liiWl tmraOn,esn aKrl ,erreuBb Jpup hictS,zm den „rVie oetB“z ndu elveni eran.nde So cisfhr wei beOsel Behrnctö isnd nsiee ttIitenpronenaer chon beantwkrnehol und tfsa ohsnc rnveesgrsee irLdee und ennigwne hrcud niese rtA sed gVartrso meimr eirewd sneeu en.bLe

iSeen eentZcwadoosinnimerh omknem ttsse „su erd gLam“än ndu nisd m„mier elhhcrir ln“onnnoev.tilkeu

Dsa oKntzer mti hPipipl ebleO am F,traegi 2.1 ,Alrpi ingbetn mu 20 rhU. Essianl ist ab .1903 h.Ur aKertn btgi se im erkvfVorua üfr 61 ruEo lgühcizzu rhvfsaVrouebekgrü ni red nhcaldhuBung rFechs,i öKle,asßtnr ieosw nl.inoe basse:ndkeA 20 ruEo