Jülich: Paul Drinkhall verstärkt den Jülicher Talentschuppen

Jülich: Paul Drinkhall verstärkt den Jülicher Talentschuppen

Der Wechsel des englischen Ausnahmetalents Paul Drinkhall zum TTC Indeland Jülich ist perfekt. Am Montag unterschrieb der 18-Jährige bei den Herzogstädtern den Vertrag für die kommende Saison in der Deutschen Tischtennisliga (DTTL).

„Das ist ein europäisches Supertalent”, schwärmte TTC-Macher Arnold Beginn von dem Neuzugang, der die aktuelle europäische Jugend-Rangliste souverän anführt sowie 2005 und 2007 Jugend-Europameister war. In der laufenden DTTL-Saison machte Drinkhall als jüngster Spieler im oberen Paarkreuz auf sich aufmerksam.

Mit Paul Drinkhall unterstreichen die „Indeländer” ihren Status als Talentschuppen der Liga, denn „Altmeister” Jörg Roßkopf wird in der kommenden Saison von Nachwuchsleuten umgeben. Da der englische Nationalspieler nur zu den Bundesligaspielen einfliegt, war es wichtig, vorab die Termine abzustimmen, denn Paul Drinkhall ist die absolute Nummer eins in England, wo alles auf ihn zugeschnitten ist. So spielt er bei der Jugend-EM im Juni und bei der Jugend-WM, die im Dezember ausgetragen wird.

Drinkhall ist froh, ein weiteres Jahr in der DTTL spielen zu können, um sich stetig weiter zu entwickeln. Er wird das ganze Jahr über in England wohnen und dort im Kreis der Nationalmannschaft professionell trainieren. Im Gegensatz zu seinem Engagement in Gönnern soll der junge Engländer, der sich zu gerne noch eines der letzten Tickets für die Olympischen Spiele in Peking sichern würde, für Jülich sämtliche DTTL-Partien bestreiten.

Damit sind die Personalplanungen beim TTC Indeland abgeschlossen, der mit Roßkopf, Takakiwa, Drinkhall und dem 14-jährigen Schüler-Europameister Julien Indeherberg Akzente in der DTTL setzen möchte. „Wenn wir die nächste Saison überstehen, haben wir eine sehr gute Perspektive”, sieht Arnold Beginn den Grundstein gelegt.

Mehr von Aachener Zeitung